Einsatz suchen

Großes Fischsterben in Neuhofener Altrhein

Einsatznr.: 48-49

Durch die Wehrleitung der Feuerwehr der Vebandsgemeinde Waldsee wurden die Wehreinheiten am Freitagmittag informiert, dass es im Neuhofener Altrhein zu einem massiven Fischsterben gekommen ist. Der betroffene Abschnitt war am Donnerstag „gekippt“ und aufgrund des niedrigen Sauerstoffgehaltes gab es keine Überlebensmöglichkeiten für die Tiere. Es wurde unverzüglich ein Krisenstab gebildet, welcher die Koordinierung und Planung des anstehenden Einsatzes übernahm.

Die insgesamt etwa 100 Einsatzkräfte waren das komplette Wochenende damit beschäftigt, mehrere Tonnen Fischkadaver aus dem Naturschutzgebiet zu bergen. Parallel wurde eine Pumpe in dem Gewässer installiert um den Sauerstoffgehalt wieder in die Höhe zu treiben. Das Abschöpfen der Tiere war zwingend notwendig, da die Kadaver nach gewisser Zeit auf den Boden des Gewässers gesunken wären und die Naturkatastrophe langfristig verschlimmert hätten. Die Feuerwehren der VG wurden durch den Abrollbehälter Boot der Feuerwehr Speyer, den Bauhof und zusätzlichen freiwilligen Helfern der Naturfreunde unterstützt.

 

Einsatzdetails:

Einsatzart:

H2 - Hilfeleistung

Alarmierung:

11. Sept. 2015 15:30 Uhr

Einsatzort:

Neuhofener Altrhein

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 16/12

MZF

MTW

RTB II

sonstige Einsatzkräfte:

Feuerwehr Waldsee

Feuerwehr Altrip

Feuerwehr Otterstadt

Feuerwehr Speyer

Bauhof

Ordnungsamt

 

Einsatzbilder: