Der Zähler stoppt bei 162

2018 ist nun vorbei und wir blicken zurück auf das ereignisreichste Jahr der letzten Jahrzehnte! In insgesamt 162 Fällen wurde die Hilfe der Feuerwehr in Neuhofen bzw. den umliegenden Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rheinauen angefordert. Schauen wir uns die Statistik mal etwas genauer an:

Viel zu tun...

Der einsatzreichste Monat war in 2018 der Februar mit insgesamt 22 Einsätzen, gefolgt vom September (20). Der ruhigste Monat war der November (9).

76 Einsätze fielen in die Kategorie Brandeinsätze, 29 waren "klassische techn. Hilfeleistungen", 44 Sonstige wie Sturmschäden oder Tierrettungen, hinzu kamen noch 13 Einsätze für den GW-Mess als Komponente des Gefahrstoffzuges des Rhein-Pfalz-Kreises.

...nicht nur in Neuhofen

Innerhalb der Gemarkung Neuhofen fielen 115 Einsätze an, die restlichen VG-Ortswehren wurden in 35 Fällen unterstützt: Waldsee 28 Mal, Altrip 5 Mal und Otterstadt 2 Mal. Dazu kamen noch 12 Einsätze im Kreisgebiet.

 

Ein "neuer" Schwerpunkt: Brandsicherheitswachen

Auffällig ist die hohe Zahl an Brandsicherheitswachen (19). Alleine 17 davon entfielen auf das Bürgerhaus Neuer Hof. Hier muss - aufgrund unzureichender baulicher Gegebenheiten - bei größeren Veranstaltungen ab 200 Personen von der Feuerwehr eine Brandsicherheitswache gestellt werden, damit die Veranstaltung durchgeführt werden darf.

 

Einsätze rund um die Uhr

Die meisten Einsätze entfielen auf den Zeitraum von 08-16 Uhr (78), abends von 16-24 Uhr gab es immer noch sehr viel zu tun (63). Aber auch nachts und frühmorgens von 00-08 Uhr blieben wir nicht verschont (21).

   

Wie du siehst sind wir nach wie vor zu jeder Zeit und in allen Notlagen da, um zu helfen. Einen guten Start ins neue Jahr wünscht deine Feuerwehr!