Brand im Pflegeheim? - Ruhisch bleiwe!

Bereits zum dritten Mal war das Team von "Keep Calm", die realistische Einsatzsimulationen als Fortbildung für Führungskräfte anbieten, zu Gast bei der Feuerwehr der VG Rheinauen. Dieses Mal fand die Simulation am 23. November im Gerätehaus in Neuhofen statt. Circa 30 Teilnehmer aus allen 4 Ortswehren arbeiteten gemeinsam einen Brandeinsatz in einem Pflegeheim ab.

 

Realistische Fortbildung als Ziel

"Keep Calm", auf pfälzisch übersetzbar mit "ruhisch bleiwe", hat zum Ziel, durch eine Art Planspiel die Zusammenarbeit innerhalb der Verbandsgemeindefeuerwehr sowie mit externen Hilfsorganisationen zu vertiefen und zu verbessern. Auch sollen mögliche Schwachstellen identifiziert werden. Von Vorteil hierbei ist, dass keine Straßen gesperrt werden oder Material eingesetzt werden muss, um die Übung durchzuführen. Neben den eingesetzten Führungskräften wurden lediglich einige Statistendarsteller benötigt, die z.B. die eingesetzten Trupps spielten.

 

Brand in Pflegeheim angenommen

Gegen 11 Uhr kam nach einer kurzen Einweisung und Fahrzeugeinteilung der erste Alarm: die Brandmeldeanlage im Pflegeheim in der Speyerer Str. hat Alarm ausgelöst. Der Hausmeister meldete sich telefonisch bei der Leitstelle und teilte mit, dass es sich lediglich um einen Fehlalarm handeln würde. Vor Ort stellte sich jedoch eine komplett andere Lage dar: eine starke Verrauchung im 1. Obergeschoß sowie mehrere Bewohner und Pflegekräfte, welche dort bereits die Evakuierung begonnen hatten.

Schnell begann im Feuerwehrhaus Neuhofen ein Gewusel von Führungskräften mit blauen und roten Westen: Gruppen- und Zugführer, welche in mehreren Räumen die Lage aus verschiedenen Perspektiven erkundeten und ihre Einsatzbefehle per Funk an die anderen Einheiten gaben.

Währenddessen wurde in der Küche durch einen Kameraden und dessen Frau bereits das Mittagessen vorbereitet, denn bei größeren Einsätzen gilt das Motto: "Ohne Mampf kein Kampf". Es folgten eine kurze Übungsnachbesprechung und das Mittagessen, bevor es ein zweites Szenario abzuarbeiten galt.

Erkenntnisse für die Zusammenarbeit

Am Ende des Tages konnten dank der Beobachtung durch die "Keep Calm"-Trainer verschiedene Punkte als Erkenntnisse angesprochen und mitgenommen werden, sodass die Fortbildung auf jeden Fall als Erfolg zu werten ist. Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr, wenn es hoffentlich wieder heißt: "ruhisch bleiwe!"

 

Hier ein paar Impressionen: