Betreten zugefrorener Gewässer in/um Neuhofen

An einigen Tagen im Winter kann es vorkommen, dass Gewässer wie z.B. der Badeweiher zufrieren und dadurch viele Personen anziehen, die die Eisfläche betreten und dort auch spielen möchten. Doch hier ist dringend Vorsicht geboten! Die Verbandsgemeineverwaltung weist auf ihrer Internetseite auf folgendes hin:

 

Verhaltenshinweise der Verbandsgemeindeverwaltung

1. Die Gewässer und die dazugehörigen Anlagen sind kein Wintersportgelände.

2. Die Tragfähigkeit der Eisschicht wird nicht überprüft.

3. Die Wasservögel halten immer wieder gewisse Stellen im Eis frei, damit sind Gefahren verbunden.

4. Die Wassertiefe beträgt bis zu 30 Meter.

5. Das Betreten der Eisfläche erfolgt auf eigene Gefahr.

6. Es erfolgt keine Freigabe der Eisfläche.

Quelle: Homepage der VG-Verwaltung

 

Im Fall der Fälle

Sollte es trotzdem zu einer Notlage kommen, verständigen Sie schnellstmöglich den Notruf 112! Ist das Eis brüchig, legen Sie sich auf das Eis, um die Oberfläche zu vergößen und versuchen Sie sich vorsichtig Richtung Ufer zu schieben. Sind Sie Ersthelfer, rennen sie keinesfalls auf das Eis Richtung Einbruchstelle, es besteht die Gefahr eines weiteren Aufbruchs! Werfen Sie stattdessen eine Leine oder einen Schwimmring zur Person, woran sich diese klammern kann.

Aus dem Wasser gerettete Personen von sind von nasser Kleidung zu befreien und in warme Decken/Kleidung zu hüllen. Bewegen Sie die Person anschließend möglichst wenig und warten auf den Rettungsdienst.

Sind mehrere Personen zur ersten Hilfe vor Ort, sollte eine davon die eintreffenden Rettungskräfte bezüglich Einsatzort und -lage einweisen, sodass möglichst wenig Zeit verloren geht.