Bereits im letzten Jahr, damals befand sich unser Fahrzeug zur regulären 20-Jahres-Prüfung, hatten wir für einige Wochen ein Leihfahrzeug zu Gast. Da unsere Maschinisten grundlegend ausgebildet sind und die Bedienung der Drehleiter ähnlich funktionierte, konnte diese schnell und unkompliziert in Dienst gestellt werden. Beim aktuellen Ersatzmodell handelt es sich zwar nicht um genau das gleiche Fahrzeug, jedoch ist der Aufbau und die Bedienung identisch mit der letztjährigen Ersatzdrehleiter. Die Bilder zeigen das fast baugleiche Modell aus dem letzten Jahr.

 

Sicherheit gewährleistet

Durch den Wechsel ergibt sich glücklicherweise keine Änderung zum Einsatzspektrum unserer eigenen Drehleiter. Die Nenn-Rettungshöhe des Ersatzgeräts beträgt ebenfalls 23m bei einer Ausladung von 12m. Unterhalb des Korbs besteht die Möglichkeit, ein Wenderohr zur Wasserabgabe zu installieren. Ebenfalls können Personen aus Höhen und Tiefen gerettet werden.

Auch wenn es relativ wenige Änderungen gibt, hoffen wir doch, dass unsere eigene Drehleiter möglichst schnell wieder repariert bei uns im Dienst genommen werden kann.

 

Bilder: